30% Rabatt mit "wondersale"!

Suchen

    Zähne bleachen: Unsere Tipps für weißere Zähne

    Du möchtest deine Zähne aufhellen und weißt nicht so richtig, worauf du achten musst? Mit unseren Tipps rund ums Thema Zahnbleaching hast auch du schon bald strahlend weiße Zähne.

     Zähne bleachen

    Weißheit #1: Step by step

    Beim Gang durch die Drogerie oder beim Online-Shoppen begegnet dir ein umfangreiches Sortiment an Zahnbleaching-Produkten. Angefangen von Zahnpasta mit Bleaching-Effekt über Bleaching-Streifen, Bleaching-Stifte bis hin zu Mundspülungen und sogar Kaugummis. Aber was ist wirklich dran an all diesen Produkten, die angeblich die Zähne aufhellen?

    Insbesondere die Zahnpasten hatten einen eher fraglichen Ruf, wurde ihnen doch nachgesagt, dass sie zum einen nichts bringen und zum anderen sogar noch die Zähne schädigen. Denn die enthaltenen Schmirgelstoffe griffen den Zahnschmelz an, indem sie in einfach wegrubbelten. Das hat sich allerdings grundlegend geändert, denn die aggressiven Schmirgelpartikel wurden durch feinere Putzkörper ersetzt. Darüber hinaus enthalten einige Bleaching-Zahnpasten mikroskopisch kleine Blaupigmente, die sich am Zahn anhaften, den Gelbstich der Zähne aufheben und so für eine begrenzte Zeit die Zähne weißer erscheinen lassen.

     

    Weißheit #2: Die richtige Zahnhygiene

    Moderne Zahnbleachings hellen deine Zähne auf und schenken dir ein strahlendes Lächeln. Der Grad der Aufhellung ist allerdings begrenzt – und zwar durch die Natur. Denn alle Bleaching-Mittel bleichen die Pigmente, die sich am Zahn anlagern, aber nicht seine ursprüngliche Substanz. Das bedeutet, dass deine Zahnfarbe, die genetisch bedingt ist, sich nicht ändern kann, sondern nur die Oberfläche.

    Im Inneren unserer Zähne sitzt das Dentin. Dieses ist gelblich und schimmert – je nach Dicke des Zahnschmelzes – nach außen. Wie dick der Zahnschmelz ist, kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, wie z.B. das Alter. Was du aber unabhängig von deiner Zahnfarbe unbedingt beachten musst, ist die richtige Zahnhygiene. Dazu gehört natürlich das zwei- bis dreimalige Zähneputzen am Tag und die richtige Zahnputztechnik. Darüber hinaus empfehlen wir dir, die Zahnzwischenräume mit Interdentalbürsten oder Zahnseide zu reinigen. Damit verhinderst du, dass sich Essensreste auf Dauer ablegen und Zahnfleischentzündungen, Parodontitis oder Karies verursachen. Denn allein eine gepflegte, geschlossene Zahnreihe wirkt schon Wunder beim Lachen. Weitere Tipps zum Zähne bleachen und der richtigen Zahnpflege findest du in unserem Blogbeitrag: Richtig Zähneputzen

     

    Zähne bleachen

     

    Weißheit #3: Weis(s)e essen und trinken

    Nicht nur Kaffee, Tee, Rotwein und Nikotin verfärben unsere Zähne. Auch bestimmte Früchte, säurehaltige Limonaden und verschiedene Gewürze wie Curry und Safran beinhalten Farbstoffe, die sich gerne auf den Zähnen ablagern. Da sie sehr hartnäckig sind, sind sie häufig durch normales Putzen nicht so einfach zu entfernen. Eine professionelle Zahnreinigung (PZR) beim Zahnarzt oder ein Bleaching kann sehr hilfreich sein.

    Allerdings gibt es auch zahlreiche Lebensmittel, die für eine Zahnaufhellung sorgen. Welche das sind, erfährst du in unserem Blogbeitrag: Lebensmittel, die deine Zähne weißer machen

     

    Weißheit #4: Zahnbleaching günstig zu Hause durchführen

    Natürlich kannst du ein Zahnbleaching teuer bei einem Profi durchführen lassen. Oder du entscheidest dich für das kostengünstige Zahnbleaching-Set von WonderSmile. Damit sparst du nicht nur viel Geld, sondern auch Zeit, denn die Zahnaufhellung mit WonderSmile machst du ganz bequem auf dem Sofa, am Schreibtisch oder wo du möchtest – einfach mit deinem Smartphone. Trage das Bleaching-Gel mit dem WonderPen auf deine Zähne auf. Dann das mitgelieferte Mundstück einsetzen und dieses einfach mit deinem Smartphone verbinden. Los geht’s. 24 Power-LED aktivieren das Bleaching-Gel und lassen deine Zähle weiß strahlen. Und das in nur 15 Minuten. Perfekt, oder? Das Aufhellen deiner Zähne erfolgt natürlich, schonend und absolut schmerzfrei. Denn das Bleaching-Gel ist ohne aggressives Peroxid und 100 % vegan.